Produktliste Hersteller Dr. Martens

Dr. Martens - die Entstehung einer Ikone

Die Herkunft dieser Schuhe stammt aus dem Jahre 1945. In diesem Jahr brach sich der bayerische Soldat und Landarzt Dr. Klaus Maertens den Fuß bei einem Skiunfall. Die Schmerzen beim Laufen animierten Maertens dazu, einen orthopädischen Schuh zu entwickeln.

Gummireifen dienten als Sohle und im Kern wurde eine Luftblase eingeschlossen, die den Auftritt abfedern sollte. Diesen Prototyp tragend erregte Dr. Maertens das Interesse eines früheren Klassenkammeraden Dr. Herbert Funck, Ingenieur der Mechanik.

Dr. Funk war fasziniert von dem Schuhwerk seines Freundes. Für wenig Geld kauften sie einige Tonnen Kautschuk, mit dem sie spezielle Sohlen herstellten. Sie führten die Schuhproduktion mit der "Air"-Sohle in Seeshaupt in Deutschland ein. In den folgenden Jahren erreichten diese Schuhe eine sagenhafte Popularität, was sie dazu veranlasste, eine Fabrik in München aufzubauen.


1958 las der Engländer Bill Griggs eine Anzeige in einer Fachzeitschrift, in der Dr. Maertens und Dr. Funck einen ausländischen Produzenten für ihre Sohlen suchten. Griggs, Schuhfabrikant für Marine und Militär, sicherte sich die Lizenz und entfernte das schwierig auszusprechende 'e' aus dem Namen Maertens.


Das erste Paar Schuhe von Dr. Martens verließ am 01.04.1960 die Produktionshallen in England. Die schwarzen Stiefel wurden - gemäß des Datums der Fabrikation - 1460 getauft.


Dieses Produkt mit der charakteristischen gelben Naht wurde mit einer einzigartigen "Air" - Sohle ausgestattet und erhielt durch die Verwendung neuer Gewebe die Eintragung "Air Wair With Bouncing Soles".


Diese völlig neuen Boots, bekannt für ihren Komfort, ihre Robustheit und Langlebigkeit wurden sehr schnell von Briefträgern, Polizisten und Arbeitern angenommen.

Mehr
Pro Seite
Zeige 1 - 12 von 46 Artikel
Zeige 1 - 12 von 46 Artikel